Cubic Transportation Systems und der Rhein-Main-Verkehrsverbund verkaufen das zehnmillionste Ticket über das Handy

Cubic Transportation Systems, ein Tochterunternehmen der Cubic Corporation, hat gemeinsam mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), einem der größten Verkehrsverbünde Europas, das zehnmillionste Ticket über das Handyverkauft. Die Handytickets wurden über die App von Cubic verkauft, die im Jahr 2010 für das RMV-Gebiet eingeführt wurde. Den ersten großen Meilenstein erreichte die App im Jahr 2015 mit dem Verkauf von fünf Millionen Handytickets. Seitdem haben die Fahrgäste des RMV weitere fünf Millionen Handytickets gekauft und damit einen neuen Meilenstein erreicht.

Seit seiner Einführung betreibt Cubic das Mobile-Ticketing-System für den RMV und arbeitet auch weiterhin mit dem RMV, um neue Funktionen hinzuzufügen. Insgesamt 727 Millionen Fahrgäste werden jährlich im RMV Gebiet mit Bussen und Bahnen befördert. "Mit 10 Millionen verkauften Handytickets ist das RMV-Mobile-Ticketing das erfolgreichste System in Deutschland. Es ist ein wichtiges Element unserer Strategie für die digitale Zukunft“, sagt Professor Knut Ringat, Geschäftsführer des RMV. „RMV und Cubic  testen als Bestandteil des Wachstumspotenzials für das Mobile Ticketing auch einen entfernungsbasierten Tarif. Das Projekt heißt ‚RMV-Smart‘ und wird im Rahmen eines Piloten mit 20.000 Testern drei Jahre lang getestet.“

Die kontinuierliche Weiterentwicklung und der Erfolg der App zeigen, dass der Verkauf von Tickets über Handys im Einklang mit den Bedürfnissen der Fahrgäste nach Geschwindigkeit und Einfachheit steht“ sagt Stefan Jacobs, Geschäftsführer der Cubic Transportation Systems (Deutschland) GmbH. „Wir freuen uns darauf, das System gemeinsam mit dem RMV weiter auszubauen – ein Verkehrsverbund, der zukunftsorientiert und innovativ ist.“